Die „eine“ Frage

Stelle ich mir eine Frage, lautet diese meist “was wäre wenn“.. 

Da ich aber an der Zeit nichts ändern kann und sie unaufgefordert einfach ihr Ding macht, sitze ich also hier und frage mich “was wäre wenn“.. Ich bin mir bewusst dass mich diese Frage nicht weiterbringen wird, denn das Ereignis hat in den meisten Fällen schon stattgefunden. Und doch versuche ich im Nachhinein etwas daran zu ändern, indem ich ganze Dialoge neu aufziehe, und mir so ein anderes Ergebnis sichere. Auch wenn es nur in meinem Kopf stattfindet. Und so handhabe ich mein Leben. Mit Spekulationen, über Situationen, die in 90% der Fälle doch anders ausgehen als gedacht. Und ich Frage mich warum ich das tue. Warum ich freiwillig und absichtlich, worst case Szenarien heraufbeschwöre. Vielleicht um auf das schlimmste vorbereitet zu sein. Eine Art von Kontrolle über unkontrollierbare Situationen zu haben. Ich weiß dass das nicht zusammen passt.  Denn ich muss begreifen dass ich das Leben nicht kontrollieren kann. Das immer Dinge passieren werden, und es nicht an mir ist, diese zu ändern. Ich kann kontrollieren wie ich reagiere, ob ich laufe oder gehe. Ob ich sitze oder stehe. Und ich kann entscheiden in welche Richtung ich gehe. Kampf oder Kapitulation. Aber den Weg an sich, die Hürden, Berge und Täler, die kann ich nicht kontrolliert meistern. Und straucheln, stolpern oder gar fallen vermeiden. Ich muss fallen um den Schmerz zu fühlen. Muss fallen um wieder aufzustehen. Ich muss stolpern um mich vorsichtiger umzusehen. Und das Ziel darf ich auch kurz aus den Augen verlieren, mich selbst verlieren, damit sich alles am Ende wieder zusammenfügt. Ich zu einer ganzen Person werde. Unvollkommen, vollkommen. Mit Macken und Schrammen und Fehlern. Denn am Ende meiner Reise, muss ich mich nicht mehr Fragen “Was wäre wenn (…)“ weil alles so geworden ist, wie es sein sollte. Weil  das der Weg des Lebens ist (schätze ich). 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s