No excuses..

Ich schreibe immer dann wenn es mir nicht gut geht. Immer dann wenn ich wütend bin, oder traurig. Und somit sind dann auch meine Worte dementsprechend hasserfüllter als sie eigentlich sein sollten. Ich habe in meinem Leben schon viele Fehler gemacht und sage nur zu oft das „er“ der größte war. Denn was ist einfacher als ihm die Schuld an allem zu geben… Genau nichts! Die Augen zu öffnen und die Wahrheit zu sagen, erfordert mehr als nur kurz durchzuatmen. 

Er nannte mich eine Hure.  Nicht weil ich mich für Geld ausgezogen habe,  sondern weil ich es für Aufmerksamkeit tat.. Weil Nähe für mich ganz lange Sex bedeutete. Weil ich es nicht anders kannte. 

Er nannte mich fett. Nicht weil ich 100+ Kilo wiege, sondern weil zu viel fett an mir ist. Also man kann auch fett sein, wenn man keine 100 Kilo wiegt. Und ich bin es. 

Er nannte mich hässlich. Wir reden von meinem Körper und der ist es wirklich. Nicht angezogen aber nackt kaum ertragbar. Mein Gesicht ist durchschnittlich. 

Ich habe sehr früh (mit 20)  ein Kind bekommen und nie eine Ausbildung gemacht, habe bis dato immer in der  Gastronomie gearbeitet. Ich bin alleinerziehend und hatte in meinem Leben nie einen Anker gehabt, weil einfach alle irgendwann gehen, oder ich gegangen bin. 

Das klingt jetzt nach „mimimi…. Ich arme..“ , soll es garnicht..Ich will auch kein mitleid, sondern einfach richtig stellen was ich selbst verbockt habe. 
Ich beschreibe ihn immer als durchgehend schlecht, das ist meine Art, wenn ich verlassen, verletzt oder mich selbst verarschen möchte. Er war der, der da war und zwar als es mir sehr schlecht ging.. Er half mir, mir selbst näher zu kommen und weg von dem was andere gerne sehen wollten. Denn ich war schon immer anders, konnte das aber nicht akzeptieren. Er öffnete mir die Augen und zeigte mir Dinge für die ich zuvor blind war. Er ging nicht einfach,  ich habe dazu beigetragen dass es endete.. Wenn einer sich kümmert und es dem anderen nicht so wichtig ist dann ist die logische Konsequenz das es zum Scheitern verurteilt ist. Ich hätte mehr geben können, mehr Vertrauen sollen… Aber alles was ich sah, war ich. Ich vor Trümmern und ich versuchte dieses Leben zusammen zu halten, krampfhaft an dem festzuhalten was ich Leben nannte. Ich sah nur die Regeln und nicht den Sinn dahinter. Sah nur mich. Er ist in dieser Geschichte nicht der böse, sondern einfach nur ein Herr der mir helfen wollte. Der mir mehrere Chancen gab, mich selbst zu bessern und ich habe ihn weggestoßen. Immer dann wenn er mir zu nah kam. Denn ich empfand es als zu gefährlich jemandem alles zu geben. Er ist kein manipulierender Mistkerl, der mich einfach nur unterdrücken wollte.. Ich bin die manipulative, die sich selbst manipuliert um Wahrheiten nicht ins Gesicht sehen zu müssen. Weil einfach eben einfach ist! 

Ich habe ihm unrecht getan mit allem was ich sagte und will das richtig stellen. Das war nicht fair dass ich den, dem ich alles verdanke, durch den Dreck ziehe, damit ich mich selbst besser fühle.

  

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu „No excuses..

  1. Das kommt jetzt … überraschend.

    Übrigens ist dein Gesicht, sofern dein Gravatar nicht 100% überarbeitet ist, alles andere als „Durchschnitt“! Durchschnitt ist das, was ich jeden Tag in der Bahn sehe. Sieht anders aus.

    Gefällt mir

  2. Es ist eine wichtige Fähigkeit eigene Verantwortung am Scheitern zu erkennen. Es nützt jedoch gar nichts, wenn man sein Licht unter den Scheffel stellt, sich selbst die Schuld am Ende vollumfänglich einräumt.

    Was wirklich an Dir liegt und welche Verantwortung Du Dir einredest kannst Du nur selbst herausfinden. Beim Lesen hatte ich jedoch ständig ein Gefühl der Beklemmung. Es fühlt sich nach Selbstkasteiung an…

    Gefällt mir

  3. Auch wenn man fett und durchschnitt und hässlich ist (ja, bin ich, weit über 100kg und viel zu groß auch) gibt es jemand der einem zeigt das man wunderschön ist und einen liebt so wie man ist.

    Ich wünsche dir das du diesen Menschen findest und glücklich bist. Du bist schön. Ich bin auch schön (nicht immer aber oft) wie jeder andere Mensch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s